Hier finden Sie alle Informationen über den Imkerverein Veldhausen-Georgsdorf und unsere Aktivitäten sowie die Möglichkeiten, Imker/in zu werden.

Gern nehmen wir neue Imkerinnen und Imker in unseren Verein auf. Kontaktieren Sie uns einfach oder besuchen Sie unseren Klönabend zum Kennenlernen.

 Klönabend

Der Klönabend ist immer am 2ten Mittwoch im Monat um 19:30 Uhr in unserem Vereinslokal Gaststätte „Otten“, Georgsdorfer Straße 34 in Osterwald.

Die nächsten Termine sind am:

  • 09.11.2016
  • 14.12.2016 - Weihnachtsessen
  • 11.01.2017
  • 08.02.2017

Bienenkorbflechten auf dem Mühlenhof

Der Kurs muss aufgrund einer Erkrankung der Dozentin verschoben werden! Ein neuer Termin wird demnächst bekannt gegeben (voraussichtl. im Januar). Voranmeldungen sind telefonisch bei der Kursleiterin möglich!

Strohflechten ist eine uralte handwerkliche Technik, die überall auf der Welt ausgeübt wurde und wird. Aus Stroh entstehen Vorratsgefäße, Tragekörbe, Hüte, Schilde und eben auch Bienenkörbe.

 Alle, die diese wunderschöne Technik kennenlernen möchten, können dies am 28. und 29.10. im Rahmen eines Wochenendseminars tun. Wir starten am Freitagabend um 18 Uhr und werden dann bis 21 Uhr mit dem Material vertraut werden, das eigene „Werkzeug“ basteln und den Korbboden erstellen. Am Samstag starten wir um 9 Uhr mit der eigentlichen Flechtarbeit und gegen 16 Uhr sollte dann jeder Teilnehmer seinen eigenen kleinen Bienenkorb mit nach Hause nehmen können.

Veranstaltungsort: Mühlenhof in Veldhausen                                             Dozentin ist Gudrun Hartjens

Die Teilnahmegebühr beträgt 55 Euro incl. Kaffee/Tee und Mittagssuppe. Materialkosten von etwa 12 Euro werden direkt vor Ort abgerechnet.

Maximale Teilnehmerzahl 10

Wir werden die ganze Zeit mehr oder weniger draußen sein. Bitte berücksichtigen Sie das bei der Auswahl der Kleidung. Darüber hinaus bringen Sie bitte ein scharfes, robustes Taschenmesser mit, einen handlichen, breiten Schraubenzieher mit gerader Spitze, kein Kreuzschlitz (er sollte Ihnen wirklich gut in der Hand liegen, denn Sie werden ihn stundenlang benötigen) Idealerweise wäre er so etwa 8 bis 10mm breit und nicht zu scharfkantig, um das Stroh nicht zu beschädigen, eine kleine Kombi- oder Telefonzange sowie ein geeignetes Gefäß um darin das Flechtrohr einzuweichen. Ideal wäre z.B. eine Spülschüssel. Außerdem bringen Sie bitte eine robuste Schere mit, mit der Sie Leder schneiden können, zwei dicke Stopfnadeln und robusten Faden. Wir werden damit im Sattlerstich eine etwa 10cm lange Ledernaht anfertigen.

Für die Anmeldung und Rückfragen steht Ihnen die Kursleiterin unter der Telefonnummer 05941-5691 gerne zur Verfügung